Praxis für Ergotherapie Werner Wolff


Wann Ergotherapie

  • bei neurologischen Störungen
  • nach einem Schlaganfall
  • nach Unfallgeschehen z.b. auch Schädelhirnverletzungen
  • ALS
  • Parkinson
  • Alzheimer
  • MS
  • Störungen der Aufmerksamkeit, Konzentration, Reaktion, Merkfähigkeit, Koordination und des Gleichgewichtes.
  • bei angeborenen geistigen oder körperlichen Schädigungen.
  • bei psychischen Krisen
  • Rheuma
  • orthopädischen/ chirurgischen Bewegungseinschränkungen
  • nach Operationen
  • Handverletzungen
  • Störungen der Fein/ Grobmotorik
  • Entwicklungsstörungen
  • Ads, Adhs

 

Heilmittelverordnung  18

Maßnahmen der Ergotherapie

Verordnung durch ihren Arzt. Schildern sie ihre Beschwerden und bitten sie Ihn um eine ergotherapeutische Unterstützung.

Wenn sie nicht sicher sind können sie mich gerne telefonisch oder auch elektronisch kontaktieren. Alle notwendigen Kontaktdaten finden sie  hier.